Tschüss KIMMO!

up-to-heaven-logo-neww-white-1-1.svg
Tschüss KIMMO!

Nach jahrelanger Zusammenarbeit, welche sich schon wie eine halbe Ewigkeit angefühlt hat, ist es nun an der Zeit für Neues.

Mit einem letzten »tschüss« trennen wir uns von dem Artist KIMMO und sind uns sicher, dass eine Neuausrichtung der Segel uns alle an ein großartiges Ziel führen wird.

Wir wünschen KIMMO in seinem folgenden Werdegang privat und musikbezogen ganz viel Glück und Gelingen.

Wir werden mit KIMMO in Verbindung stehende Beiträge von unseren Socials entfernen und möchten Partner:innen darauf hinweisen, dass zukünftige Anfragen an management@b2br.gg gerichtet werden können.

Wir ziehen den Stecker.

up-to-heaven-logo-neww-white-1-1.svg

Wir ziehen den Stecker.

Die aktuelle Situation in der Ukraine

Bereits über ein ganzer Monat ist um, seit Russlands Diktator Wladmir Putin den Befehl zur Invasion der Ukraine gab.
Eine Nachricht, welche uns direkt schockierte, und am liebsten gar nicht wahrhaben wollten.

Nichtsdestotrotz müssen wir uns dem Fakt entgegenstellen, dass nicht nur tausende Bürger*innen und Soldat*innen in diesem irrsinnigen Krieg ihr Leben verloren haben, sowie dass die Misshandlung ukrainischer Zivilist*innen für russische Soldat*innen kein Tabu sind.

Wir ziehen den Stecker.

Da die Unterstützung russischer Großkonzerne in der aktuellen Situation gegen unsere ethischen Grundvorstellungen spricht, haben wir uns nun endgültig dazu entschieden, die Zusammenarbeit mit dem russischen Streamingdienst Yandex, sowie der Universal Media Agency (UMA) bis auf Weiteres zu stoppen. Dies hat zur Folge, dass in Russland ansässige Unternehmen keinen Umsatz durch unseren Musikkatalog generieren können.
Zusätzlich unterbinden wir die Verfügbarkeit unserer Veröffentlichungen russlandweit. Das bedeutet konkret, dass russische Bürger*innen keine der von uns veröffentlichten Songs mehr streamen können. Diese Maßnahme umfasst auch nicht in Russland ansässige Unternehmen, wie beispielsweise Spotify.

Mit diesen Maßnahmen möchten wir ein klares Zeichen gegen die geopolitischen Ansichten des Kremls setzen und eine klare Postition zum Ausdruck bringen.

 

Spotify präsentiert Lyrics-Funktion

up-to-heaven-logo-neww-white-1-1.svg

Spotify präsentiert Lyrics-Funktion

Vor wenigen Tagen veröffentlichte Spotify ein Update, welches nach langem Warten endlich eine lang ersehnte Funktion mit sich bringt: Die Integration von Songtexten.

Wer am Smartphone einen Song hört, kann von nun an nach oben wischen, um die dazugehörigen Songtexte in Echtzeit mitzulesen.
Unserer engen Zusammenarbeit mit Musixmatch, dem Unternehmen, welches Songtexte an Streamingdienste bereitstellt, können wir stolz mitteilen, dass du bereits seit Marktstart diese Funktion für up to heaven Releases finden kannst.

LONEY269 & KIMMO präsentieren “Faxen mit der Bande 2”

up-to-heaven-logo-neww-white-1-1.svg

KIMMO & LONEY269 kündigen “Faxen mit der Bande 2” an

Bereits auf ihren sozialen Kanälen kündigten die Artists KIMMO und LONEY269 einen würdigen Nachfolger für den Song “Faxen mit der Bande” an. Der erste Teil, “Faxen mit der Bande,” erschien damals exklusiv auf SoundCloud. Bis dato zählt der SoundCloud-Upload über tausend Streams.

Mit dem Nachfolger “Faxen mit der Bande 2”, welcher auf allen Streamingplattformen inklusive Musikvideo auf YouTube am Mittwoch, den 18. August erscheint, werden die Beiden an den Erfolg des ersten Teils anknüpfen.

Die Veröffentlichung wird das erste up to heaven-Release in Studioqualität sein: Auf ausgewählten Streamingplattformen kann der Track in HiFi, beziehungsweise Master-Qualität wiedergegeben werden, was ein intensiveres Klangerlebnis bietet.
Weitere Informationen findest du bei deinem Streamingservice direkt.
 

Hier geht’s zum Pre-Save.

Unser Statement zu “BOUNCE”

up-to-heaven-logo-neww-white-1-1.svg

Unser Statement zu Single “BOUNCE”

Im vergangenen Jahr haben wir gemeinsam mit dem Künstler KIMMO die Single BOUNCE veröffentlicht.
Neben clean gerappten Verses und einem nach Vorne gehenden Vibe gab es jedoch noch was, das den Song besonders macht:
 

Vor allem im zweiten Verse des Tracks werden Lines gerappt, welche anstößige Haltungen sowie Botschaften vermittelt, für welche wir als Label, sowie KIMMO als Artist nicht hinter stehen und uns von diesen Aussagen deutlich distanzieren.

Im Rap ist es oft schwierig zu differenzieren, welche Aussagen tolerierbar sind, und welche nicht.
Wir bitten um Entschuldigung, dass wir BOUNCE in dieser Version veröffentlichten und werden unsere Haltung zu expliziten Texten verschärfen.

Aus diesen Gründen haben wir uns einvernehmlich dafür entschieden, die Single am 26.04.2021 von allen Streamingplattformen zu entfernen.